Die richtige Kleidung für das Model beim Fotoshooting.

Kleidungswahl

Beim shooting gilt die Keidung zu wählen, die zum Typ passt und bei der ein Wohlfühlgefühl entsteht. Auch der beste Fotograf kann Unsicherheiten, unpassende Kleidung (zu eng, zu weit) nicht kompensieren.

Bei persönlichen Aufnahmen sollte auch die Kleidung so ausfallen, dass sie alltagstauglich ist oder eine edlere Variante gewählt wird. Bei tfp-Shootings (time for picture), die auf gängigen Modelseiten vereinbart werden, wird vorab mit dem Fotografen vereinbart, um welches Thema es bei dem Shooting geht. Danach richtet sich der Kleidungsstil.

Eine gute Methode den eigenen Farbtyp herauszufinden:

  • Bringt ein an das Gesicht gehaltenes silbernes Tuch die Haut zum Strahlen, ist man ein kühlerer Typ und kann klare Farben wie pink, blau oder ein kaltes grün tragen.
  • Tritt der Effekt bei einem goldenen Tuch ein, gehört man zu den warmen Hauttypen. Hier eignen sich Farben wie orange und gelb.

Bei Unsicherheit sollte eher das Unterteil in einer leuchtenden Farbe gewählt werden und das Oberteil dezent ausfallen. Farben stehen einem Menschen, wenn sie das Gesicht zum Strahlen bringen.

Ein Mustermix ist grundsätzlich nicht erlaubt. Verschiedene Streifen (längs und quer) sorgen für Unruhe und wirken auch auf einem Foto suboptimal. Auch hier hilft bei der Abstimmung ein Blick in den Spiegel. Sinnvoll ist immer beim Shooting mehrere vom Stil her unterschiedliche Kleidungsstücke mitzunehmen, damit vor Ort entschieden werden kann, welche sich tatsächlich eignet. Der Fotograf wird wissen, was geeignet ist und vier Augen sehen mehr als zwei.

Die richtige Schuhwahl

Ob high-heels, Ballerinas, Boots oder barfuß – auch hier richtet sich die Auswahl des Schuhs nach der Kleidung oder dem Thema des Shootings. Boots können durchaus zu einem edleren Kleid passen und brechen gewollt einen Stil. Wer sich damit nicht wohl fühlt, bleibt dem Stil edel, lässig, konventionell, romantisch im Ganzen treu und stimmt die Kleidung entsprechend ab.

Dessous bzw. Unterwäsche

Nicht jedem stehen Strings. Eine sehr sportliche Figur macht sich oft besser in einem Panty. Gerade Unterwäsche sollte in einem Fachgeschäft gekauft werden. Die Verkäuferinnen haben den besseren Blick für das, was zu einem Typ passt.

Wer sich das gewählte Outfit, das ihm der Spiegel zeigt, auf einem Foto gut vorstellen kann, liegt damit meistens richtig.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>